Datenschutzerklärung

Datenschutzeinstellungen

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, wie mit Informationen umgegangen wird, die während Ihres Besuchs auf dieser Website erhoben werden.

1. Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich?

EMBRACE GmbH
Carl-Bertelsmann-Straße 29
33311 Gütersloh
E-Mail: community@embrace.family

ist für die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Webseite verantwortlich. Den Datenschutzbeauftragten von der Embrace GmbH erreichen Sie unter der oben genannten Postadresse mit dem Zusatz „An die Datenschutzbeauftragte“ oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@embrace.family.

Die EMBRACE GmbH (nachfolgend „wir“ oder „uns“ genannt) verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“ genannt) und dem Bundesdatenschutzgesetz (nachfolgend „BDSG“ genannt).

2. Welche personenbezogenen Daten werden erfasst?

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also etwa der Name und die E-Mail-Adresse, aber auch das Surfverhalten im Internet. Bei Ihrem Besuch auf dieser Webseite werden Ihre Daten verarbeitet, um Ihnen die gewünschten Inhalte anzeigen und Ihnen die Nutzung der Angebote ermöglichen zu können.

Wenn Sie die Webseite besuchen, werden vom aufrufenden Rechner automatisch Informationen erfasst (nachfolgend „Zugriffsdaten“ genannt). Diese Zugriffsdaten beinhalten Einzelheiten über die von Ihnen auf der Webseite angeforderten Inhalte und Ihr Nutzungsverhalten sowie Informationen über den Browsertyp und die Browserversion, dem Betriebssystem, dem Internet-Service-Provider, dem Datum und der Uhrzeit der Verwendung der Webseite, die zuvor besuchten Webseiten und über die Webseite neu aufgerufene Webseiten und die IP-Adresse des Rechners enthalten (auch „Server-Log-Files“ genannt). Aus den Zugriffsdaten werden mit Hilfe von Webtracking pseudonyme Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet. Rückschlüsse auf Ihre Person ist uns dabei allerdings nicht möglich.

3. Welche Cookies werden eingesetzt?

Bei Nutzung der Website werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (in diesem Fall also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wir können Cookies etwa dazu einsetzen, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

Diese Website nutzt Cookies in folgendem Umfang:

Essenzielle Cookies handelt es sich um technisch notwendige Cookies. Diese werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf die Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.

Statistische Cookies werden ausschließlich im Zusammenhang mit den von uns eingesetzten Webanalysediensten verwendet und nur solange genutzt, wie es der Zweck erfordert; sie haben eine Lebensdauer von maximal zwei Jahren. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen ihres Browsers jederzeit von der Festplatte ihres Rechners löschen. In diesem Fall könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschränkt werden.

Rechtsgrundlage für essenzielle Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Cookies, die zur Erbringung unseres Dienstes nicht technisch erforderlich sind, werden nur mit Ihrem Einverständnis gesetzt, welches Sie jederzeit widerrufen können (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung über unsere Datenschutzeinstellungen jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie ohne Aktivierung eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

4. Welche Daten werden zu welchen Zwecken erfasst?

Die Zwecke der Datenverarbeitung können sich aus technischen, vertraglichen oder gesetzlichen Erfordernissen sowie ggf. aus einer Einwilligung ergeben. Wir verwenden Ihre Daten zu folgenden Zwecken:

Informationen zu diesen Zwecken der Datenverarbeitung finden Sie in den nachfolgenden Abschnitten dieser Datenschutzhinweise.

4.1 Technische Bereitstellung der Website

4.1.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für die Funktionsfähigkeit der Webseite, die Durchführung von Sicherheitsanalysen und die Abwehr von Angriffen werden die Server-Log-Files als Bestandteil der anfallenden Zugriffsdaten nach Ziffer 2 vom Computersystem des aufrufenden Rechners beim Betreten und während der Nutzung der Webseite automatisch erfasst und kurzfristig gespeichert. Eine Speicherung der Server-Log-Files zusammen mit anderen Daten findet nicht statt. Wir verwenden die Server-Log-Files für statistische Auswertungen, um technische Störfälle zu analysieren und zu beheben, Angriffs- und Betrugsversuche abzuwehren sowie die Funktionsfähigkeit der Webseite zu optimieren.

4.1.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung der Server-Log-Files ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In der Funktionalität der Webseite, der Durchführung von Sicherheitsanalysen und der Abwehr von Gefahren liegen die berechtigten Interessen.

4.1.3 Dauer der Speicherung

Nach Aufruf der Webseiten werden die Server-Log-Files auf dem Webserver gespeichert und die darin enthaltende IP-Adresse wird spätestens nach 7 Tage gelöscht. Anderes gilt, sofern ein konkreter Tatverdacht vorliegt und eine darüberhinausgehende Speicherung zwecks Auswertung und Aufklärung gesetzlich erforderlich ist.

4.1.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 1 angegebene Kontaktadresse.

4.2 Kontaktaufnahme

4.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für die Erfassung Ihrer Kontaktanfragen nutzt die Embrace GmbH ein Anmeldeformular auf der Webseite. Sofern Sie uns online über unser bereitgestelltes Formular kontaktieren, verwenden wir die von Ihnen übermittelten Daten nur für die Bearbeitung Ihrer konkreten Anfrage. Bei Kontaktanfragen erfassen wir insbesondere Namen und übermittelte Kontaktdaten, Datum und Anlass der Kontaktaufnahme sowie der Inhalt der Korrespondenz.

4.2.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist regelmäßig Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. In der Bearbeitung Ihres konkreten Anliegens und weiteren Kommunikation liegen die berechtigten Interessen. Zielt Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages (z.B. zur Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen) ab, so ist die Rechtsgrundlage weiterführend der Vertrag nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

4.2.3 Dauer der Speicherung

Nach der Bearbeitung Ihres Anliegens und der Beendigung weiterführender Kommunikation werden Ihre Kontaktdaten gelöscht. Anderes gilt, wenn Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt. Hierzu werden die Daten solange gespeichert, bis die vertraglichen und/oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen (derzeit 6 bis 10 Jahre) erfüllt sind.

4.2.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 1 angegebenen Kontaktadresse. Sofern Sie widersprechen, kann die Bearbeitung Ihres Anliegens nicht fortgeführt werden. Anderes gilt, wenn die Speicherung Ihrer Kontaktdaten für die Vertragsanbahnung oder Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist.

4.3 Teilnahme und Ticketkauf für Veranstaltungen von Embrace

4.3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir veranstalten regelmäßig Events für Kunden und HR-Begeisterte. Für die Registrierung, den kostenpflichtigen Ticketverkauf, die Organisation und Durchführung der Events verarbeiten wir personenbezogene Daten der Teilnehmer*innen. Hierzu zählen insbesondere Name, Vorname, Firma, Telefonnummer. Optional können Sie die Position in Ihrem Unternehmen angeben. Die von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung sowie bei Teilnahme an einer Veranstaltung zu deren Vorbereitung und Durchführung. Wir können personenbezogene Daten auch zu Inkassozwecken weitergeben.

Für den Fall einer Zahlungsverzögerung übermitteln wir bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen die erforderlichen Daten an ein mit der Geltendmachung der Forderung beauftragtes Unternehmen. Informationen über die Zahlungsverzögerung oder einen etwaigen Forderungsausfall übermitteln wir bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen zudem an mit uns kooperierende Auskunfteien. Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das hiernach erforderliche berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem sowie dem Interesse Dritter an einer Reduzierung von Vertragsrisiken für zukünftige Verträge.

Auf den Veranstaltungen fertigen wir Bilder/Videoaufnahmen der Teilnehmer*innen und der Veranstaltung zu Dokumentations- und Marketingzwecken an. Die auf der Veranstaltung angefertigten Bilder/Videoaufnahmen werden von uns im Internet auf unserer Website www.embrace.family sowie den Social Media Kanälen (insbesondere Instagram) von Embrace veröffentlicht. Sofern die Durchführung des Events durch einen Dritten bei Embrace in Auftrag gegeben wurde, besteht die Möglichkeit, dass Bilder und Videoaufzeichnungen, die auf dem Event angefertigt wurden, an den Auftraggeber übermittelt werden. Der Auftraggeber wird die Bilder und Videoaufzeichnungen auf eigenen Internetseiten und Social-Media-Kanälen veröffentlichen.

4.3.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Unsere Dienstleister dürfen Ihre Daten nur für den Zweck verarbeiten oder nutzen, zu dessen Erfüllung sie ihnen erforderlichenfalls übermittelt wurden. Die Daten sind für Sie jederzeit zugänglich. Soweit Daten an externe Dienstleister weitergegeben werden, haben wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die Vorschriften des Datenschutzes beachtet werden.

Rechtsgrundlagen für die Übermittlung der Daten im Fall einer Zahlungsverzögerung sind sowohl Artikel 6 Abs. 1 lit. b) als auch lit. f) DSGVO. Die Geltendmachung einer vertraglichen Forderung ist als ein berechtigtes Interesse im Sinne der zweitgenannten Vorschrift anzusehen. Sofern wir Ihre Daten auch zu Inkassozwecken weitergeben, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) und lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage dafür.

Rechtsgrundlage für das Anfertigen der Bilder/Videoaufnahmen ist das berechtigte Interesse von uns gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Dokumentations- und Marketinginteresse der Veranstaltung.  Rechtsgrundlage für die Verbreitung und Veröffentlichung der Bilder/Videoaufnahmen ist die vom Teilnehmer erteilte Einwilligung gemäß § 22 Kunsturhebergesetz.

4.3.3 Dauer der Speicherung

Die Daten werden grundsätzlich 6 Monate nach Durchführung des Events wieder gelöscht. Die Kontakt-, Zahlungs- und Bestelldaten werden nach Abwicklung des Vertrages für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (6 oder 10 Jahre) gespeichert und dann gelöscht, soweit die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder eine werbliche Kontaktaufnahme erforderlich ist.

Bilder/Videoaufnahmen der Veranstaltung werden dauerhaft aufbewahrt.

4.3.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung der vertragsgegenständlichen Leistung über die Teilnahme und Durchführung der Veranstaltung erforderlich. Insofern besteht für Sie kein Widerspruchsrecht. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 1 angegebene Kontaktadresse. Anderes gilt, wenn die Speicherung Ihrer Kontaktdaten für die Vertragsanbahnung oder Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist.

Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, der Erstellung von Foto- und Videoaufnahmen zu Marketing- und Dokumentationszwecken unter Angabe von Gründen unter datenschutz@embrace.family zu widersprechen. Ein Widerruf der Einwilligung bei der Veröffentlichung von Fotos und Videos ist nach dem Kunsturhebergesetz nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.

4.4 Identität, Bonität und Übermittlung an Auskunfteien

4.4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sofern wir im Zusammenhang mit einer Bestellung in Vorleistung gehen, etwa bei Teilzahlungen oder Kauf auf Rechnung, können wir die Identität und Bonität von Kunden durch einen Dienstleister, z.B. eine Wirtschaftsauskunftei, prüfen lassen, gleiches gilt für die Ermittlung von Ausfallrisiken bei konkreten Geschäftsvorfällen.  Soweit erforderlich überprüfen wir unter Hinzuziehung von Informationen von Dienstleistern Ihre Identität. Um Adressdaten auf Korrektheit zu prüfen, arbeiten wir mit der secupay AG, Goethestraße 6, 01896 Pulsnitz zusammen. Zu diesem Zweck übermitteln wir die von Ihnen eingegebenen Daten an diese Unternehmen. Die von Ihnen im Rahmen einer Bestellung angegebenen Daten können dazu genutzt werden, um zu überprüfen, ob ein atypischer Bestellvorgang vorliegt (z.B. zeitgleiche Bestellung einer Vielzahl von Waren an dieselbe Adresse unter Nutzung verschiedener Kundenkonten)

Im Verlaufe des Bestellprozesses überprüfen wir zudem Ihre Bonität, bei der Inanspruchnahme entsprechend gekennzeichneten Zahlungsarten. Zu diesem Zweck übermitteln wir an mit uns kooperierende sogenannte Auskunfteien folgende Datenarten: Namen,

4.4.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage hierfür ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Berechtigung hierzu ergibt sich dabei aus dem Schutz Ihrer Identität und der Vermeidung von Betrugsversuchen und Zahlungsausfällen zu unseren Lasten. Der Umstand und das Ergebnis unserer Anfrage werden für die Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert.

4.4.3 Dauer der Speicherung

Der Umstand und das Ergebnis unserer Anfrage wird für die Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert.

4.4.4 Widerspruch- und Beseitigungsmöglichkeit

Möchten Sie nicht, dass eine Überprüfung der Bonität vorgenommen wird, können wir Ihnen die Zahlart Rechnung und Lastschrift leider nicht anbieten. In diesem Fall können wir Ihnen nur Bezahlverfahren anbieten, die nicht mit einem kreditorischen Risiko uns verbunden sind. Der Umstand und das Ergebnis unserer Anfrage wird Ihrem Kundenkonto für die Dauer des Vertragsverhältnisses hinzugespeichert.

4.5 Datenweitergabe an Sponsoren

4.5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Anmeldung zum Ticketverkauf werden Sie gefragt, ob die erforderlichen Daten an Partnerunternehmen / Sponsoren weitergegeben werden dürfen, die uns bei der Durchführung der Veranstaltung unterstützen. Sofern Sie zustimmen, dass wir Ihre Daten an unsere Partnerunternehmen / Sponsoren weitergeben, können diese Ihnen werbliche Informationen zukommen lassen.

4.5.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Eine Datenweitergabe an unsere Sponsoren erfolgt ausschließlich dann, wenn Sie Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO dafür erteilt haben. Die Erteilung der Einwilligung ist freiwillig und für die Veranstaltungsteilnahme nicht erforderlich.

4.5.3 Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur so lange, wie dies zur Erfüllung der angegebenen Zwecke erforderlich ist oder für die Dauer von gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

4.5.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Einwilligung zudem jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail unter datenschutz@embrace.family widerrufen. Bitte beachten Sie, dass ab dem Zeitpunkt der Datenübermittlung, insbesondere für die Zusendung der Werbung, die datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit bei unserem Partnerunternehmen / Sponsor liegt.

4.6 Community Mitgliedschaft – Newsletter

4.6.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Über unsere Webseite können Sie Mitglied und Vertragspartner unserer Embrace Community werden und Zugang zu unseren Premiuminhalten sowie Premiumupdates erhalten, indem Sie den Newsletter abonnieren oder direkt eine Community Mitgliedschaft abschließen und du hast Zugriff auf Whitepaper und Webinare. Die einzige Pflichtangabe hierzu ist Ihre Anrede, Ihr Vor- und Nachname sowie Ihre E-Mail-Adresse. Optional können Sie Ihr Unternehmen sowie Ihre Position angeben. Die Anmeldung zur Mitgliedschaft ist freiwillig, kostenlos und grundsätzlich unabhängig von anderen Funktionen der Webseite. Nähere Einzelheiten können Sie den AGB entnehmen. Als Mitglied unserer Community erhalten Sie über Ihre bereitgestellte E-Mail-Adresse in regelmäßigen Abständen aktuelle Informationen, Zugang zu Webinaren sowie auf all unsere Whitepaper und werden darüber hinaus über Branchen- Update, Trendthemen und die HR- Tech- Welt auf dem Laufenden gehalten. Dabei werden die Anmeldedaten durch ein Double-Opt-In Verfahren zunächst verwendet, um die angegebene E-Mail-Adresse zu verifizieren und danach bei Erfolg zu Zwecken des Mail-Versands. Wir erfassen auch Datum, Uhrzeit, IP-Adresse, Ihrer Anmeldung sowie Bestätigung Ihrer Anmeldung. Zur Erbringung dieser Services, wie bspw. den Versand von Mails, werden Ihre bereitgestellten Daten (Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse) mit Hilfe von Dienstleistern (CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede) weiterführend verarbeitet, mit dem wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag im Sinne des Art. 28 EU-DSGVO abgeschlossen haben. Um unser Angebot zu verbessern, setzen wir ein Newsletter-Tracking ein. Dabei werden für das Tracking den Bestimmungen des Newsletters gemäß Daten in pseudonymisierter Form erhoben. Diese Auswertungen dienen ausschließlich des Zwecks der Verbesserung unseres Angebotes und werden nicht mit den Daten des Newsletter-Empfängers zusammengeführt. Das Tracking ermöglicht uns generelle sowie individuelle Erkenntnisse über das Klickverhalten auf der Webseite z.B. Herunterladen von Dokumenten, Registrierungen über Formulare, geklickte Telefonnummern & E-Mail-Adressen, Teilnahmen an Veranstaltungen, E-Mail-Öffnungen und Klicks sowie die Verweildauer auf der Webseite bis hin zum Verlassen der Website zu generieren. Des Weiteren behalten wir uns vor, die generierten Daten für eine personalisierte Ansprache zu nutzen oder zur Automatisierung und Optimierung von Marketing-Maßnahmen und Prozessen auf Basis gewonnener Erkenntnisse zu nutzen.

4.6.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Bereitstellung unserer Community Mitgliedschaft stellt ein digitales Angebot von uns für Sie dar. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer im Rahmen von Ziffer 4.6.1 erhobenen Daten ist die Vertragsdurchführung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Weitere Einzelheiten zu den Inhalten Ihrer Community Mitgliedschaft können Sie aus den AGB der Community Mitgliedschaft entnehmen.

4.6.3 Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrages über die Bereitstellung der Dienste der Community Mitgliedschaft erforderlich sind. Generierte Nutzungsdaten, die durch die bereitgestellten Leistungen der Mitgliedschaft generiert werden, z.B. Whitepaper Download, Webinar-Teilnahmen, Event-Teilnahme oder auch Unternehmensupdates, werden 4 Monate nach der Kündigung automatisch gelöscht.

4.6.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Möchten Sie keinen Newsletter von uns erhalten und Ihre Mitgliedschaft in der Community abbestellen, können Sie sich jederzeit über den Link in dem entsprechenden Newsletter selbst oder per Mitteilung über die unter Ziffer 1 angegebene Kontaktadresse datenschutz@embrace.family abmelden.

4.7 Geltendmachung Betroffenenrechte

4.7.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Über diese Datenschutzhinweise weisen wir Sie auf die Möglichkeit hin, die datenschutzrechtlichen Betroffenenrechte wie etwa Ihren Anspruch auf Auskunft oder Löschung geltend machen zu können. Um Ihre Anfrage umfassend beantworten zu können, sind wir gesetzlich verpflichtet, Ihre Identität zu überprüfen. Auf diese Weise sollen Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Hierfür kann es erforderlich sein, dass Sie uns eine Passkopie oder ähnliche Angaben zu Ihrer Person sowie zu den einzelnen Datenverarbeitungen bereitstellen müssen. In diesen bereitgestellten Informationen können Sie Informationen weglassen, die nicht erforderlich sind, um Ihre Identität nachzuweisen (auf einer Passkopie können bspw. Augenfarbe, Größe oder Nationalität geschwärzt werden). Ohne etwaige Bereitstellung sind wir nicht in der Lage, Ihren Betroffenenrechten zu entsprechen.

4.7.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Zur Verarbeitung Ihrer Daten für die Geltendmachung von Betroffenenrechten sind wir nach der DSGVO gesetzlich verpflichtet. Die Rechtsgrundlage dabei ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

4.7.3 Dauer der Speicherung

Wir speichern die mit Ihnen geführte Korrespondenz in Bezug auf die Geltendmachung von Betroffenenrechten für einen Zeitraum von 3 Jahren. Ausgenommen davon sind Identitätsnachweise wie z.B. eine als Kopie gekennzeichnete Ablichtung Ihres Personalausweises, sofern sie uns eine solche zur Verfügung gestellt haben. Diese wird diese nach Feststellung Ihrer Identität wieder gelöscht.

4.7.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung Ihrer Betroffenenrechte erforderlich. Insofern besteht für Sie kein Widerspruchsrecht.

5. Wer erhält meine Daten?

Bei uns erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der unter Ziffer 4 dargestellten Zwecke benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister können Zugriff auf Ihre Daten erhalten (sogenannte „Auftragsverarbeiter“). Über Verträge zur Auftragsverarbeitung sind die Weisungsgebundenheit, die Datensicherheit und der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten durch diese Dienstleister sichergestellt. Eine Datenweitergabe an weitere Empfänger wie z.B. Werbepartner, Anbieter von Social Media Diensten oder Vollzugsbehörden (sogenannte „Dritte“) findet dann statt, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben.

6. Werden meine Daten in einem Drittland verarbeitet?

Soweit die unter Ziffer 5 genannten Dienstleister und / oder Dritte außerhalb der EU / des EWR niedergelassen sind, kann dies dazu führen, dass Ihre Daten in ein Land übermittelt werden, wo kein der EU/des EWR angemessenes Datenschutzniveau garantiert werden kann. Ein solches Datenschutzniveau kann mit einer geeigneten Garantie jedoch sichergestellt werden. Als geeignete Garantie kommen etwa Standardvertragsklauseln in Betracht, die von der EU-Kommission bereitgestellt werden. Von etwaigen Garantien kann ausnahmsweise abgesehen werden, wenn Sie etwa einwilligen oder der Drittlandtransfer für die Erfüllung unseres Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Auch hat die EU-Kommission bestimmte Drittländer als sichere Drittländer anerkannt, sodass auch an dieser Stelle von geeigneten Garantien seitens der Firma abgesehen werden kann.

7. Webtracking

Eine Weitergabe der Logdateien und der Daten Ihres Nutzerverhaltens erfolgt lediglich, wenn Sie durch Klick auf Share-Buttons oder Video-Inhalte auf die Plattformen von Drittanbietern wie z.B. Social Media Dienste gelangen, dort ein Konto besitzen und eingeloggt sind. In diesem Fall werden Ihre Daten direkt dem entsprechenden Anbieter Ihres bestehenden Kontos zugeordnet und dort (bei US-amerikanischen Anbietern in den USA) gespeichert. Da die Anbieter die Datenerhebung insbesondere über Cookies vornehmen, empfehlen wir Ihnen, vor dem Klick auf den Sharing-Button über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen.

Wenn Sie also die Share-Buttons betätigen und somit z. B. eine Seite verlinken, speichert der Anbieter einer Social Media Plattform auch diese Information in Ihrem Nutzerkonto und teilt sie gegebenenfalls Ihren Kontakten öffentlich mit.

Wenn Sie bei dem Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre Nutzungsdaten direkt Ihrem beim jeweiligen Anbieter bestehenden Konto zugeordnet. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen, insbesondere jedoch vor Aktivierung des Buttons, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem Anbieter vermeiden können.

Anbieter von Social Media Plattformen speichern diese Daten als Nutzungsprofile und nutzen diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Anbieter wenden müssen. Über 

die Verlinkung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit den sozialen Netzwerken und anderen Nutzern zu interagieren, so dass wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch die Social Media Dienste erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre:

8. Externe Drittanbieter-Tools

Google reCAPTCHA

Auf dieser Website verwenden wir auch die reCAPTCHA Funktion von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Diese Funktion dient vor allem zur Unterscheidung, ob eine Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung erfolgt. Der Dienst umfasst auch den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google und erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Feststellung der individuellen Willensgetragenheit von Handlungen im Internet und der Vermeidung von Missbrauch und Spam. Google LLC mit Sitz in den USA ist für das US-EU Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet. Weiterführende Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

Google Tag Manager

Diese Webseite verwendet Google Tag Manager, eine cookielose Domain die keine personenbezogenen Daten erfasst. Durch dieses Tool können „Website-Tags“ (d.h. Schlagwörter, welche in HTML Elemente eingebunden werden) implementiert und über eine Oberfläche verwaltet werden. Durch den Einsatz des Google Tag Manager können wir automatisiert nachvollziehen, welchen Button, Link oder welches personalisierte Bild Sie aktiv angeklickt haben und können sodann festhalten, welche Inhalte unserer Webseite für Sie besonders interessant sind. Das Tool sorgt zudem für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn Sie auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen haben, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Sie haben über unser Opt-In Cookie-Banner Ihre Einwilligung für die Nutzung des genannten Verfahrens gegeben. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Google hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

YouTube (Videos)

Wir haben auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind. Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die von uns betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf Ihrem IT-System automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch Sie besucht wird. Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite Sie besuchen. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und Ihrem YouTube-Account zugeordnet. YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass Sie unsere Internetseite besucht haben, wenn Sie zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind; dies findet unabhängig davon statt, ob Sie ein YouTube-Video anklicken oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von Ihnen nicht gewollt, können Sie die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt. Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google. Sie haben über unser Opt-In Cookie-Banner Ihre Einwilligung für die Nutzung des genannten Verfahrens gegeben. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

9. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten persönlichen Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe von Art. 17 bzw. Art. 18 DSGVO zu verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen (sogenanntes „Recht auf Datenübertragbarkeit“). Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf ist zu richten an die Firma unter der nach Ziffer 1 genannten Kontaktadresse. Nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die nach der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Auch haben Sie das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung Widerspruch einzulegen. Gleiches gilt für die automatisierten Verfahren bei Einsatz einzelner Cookies, sofern diese nicht für die Bereitstellung der Webseite zwingend erforderlich sind. Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen. Die zuständige Behörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de. Sie können sich aber auch an die für Ihren Wohnort zuständige Datenschutzbehörde wenden.

Datenschutzeinstellungen

Stand: Januar 2024